„Erschreckend lapidar“ Janssen-Kucz kritisiert Moorbrand-Bericht

„Es kann nicht sein, dass die Bundeswehr lapidar von falschen Einschätzungen und Verkennung der brisanten Lage beim Moorbrand spricht. Es soll jetzt eine etwas bessere Ausrüstung in Form von einer Drohne, zwei Moorraupen und einen Bagger und in der Ausbildung wird nachgesteuert und danach wird munter weiter Munition getestet, bis zum nächsten Großschadensfall.

mehr…„Erschreckend lapidar“ Janssen-Kucz kritisiert Moorbrand-Bericht

Janssen-Kucz fordert mehr Luftmessstellen wegen Kohlekraftwerk Eemshaven

Das Umweltministerium weiß wenig über Schadstoffe, es gibt keinen Austausch mit Niederlanden: Im Jahr 2016 produzierte das RWE-Kohlekraftwerk Eemshaven 8,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2), rund ein Achtel des niederländischen Klimaausstoßes. Die grüne Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz wollte von der Landesregierung daher wissen, welche weiteren Schadstoffen das Kraftwerk an die Umwelt abgibt und welche Auswirkungen diese auf die norddeutsche Küste haben. „Mit der Inbetriebnahme des Kraftwerks ist das Ziel, die Nordsee wieder in einen guten ökologischen Zustand zu bringen, in weite Ferne gerückt“, kritisiert die Grünen-Politikerin. Das …

mehr…Janssen-Kucz fordert mehr Luftmessstellen wegen Kohlekraftwerk Eemshaven

Borkum: Leuchtturmprojekt für Energiewende Auszeichnung als "Energie-Kommune des Monats" durch Agentur für Erneuerbare Energien

Borkum will bis 2030 sich klimaneutral mit Strom versorgen und ist daher als „Energie-Kommune des Monats“ gekennzeichnet worden. (Bild :Nordseeheilbad Borkum GmbH)

Die Agentur für Erneuerbare Energien hat die Insel Borkum als „Energie-Kommune des Monats“ ausgezeichnet.

Unsere Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz (Borkum) freut sich: „Die Auszeichnung ist ein tolles Kompliment für das Engagement Borkums, sich bis bis zum Jahr 2030 vollständig aus erneuerbaren Energien zu versorgen und somit klimaneutral zu werden.

mehr…Borkum: Leuchtturmprojekt für Energiewende Auszeichnung als „Energie-Kommune des Monats“ durch Agentur für Erneuerbare Energien

Schäden durch Klimawandel in der Region schon jetzt deutlich Meta Janssen-Kucz: „Anstatt aufzugeben, müssen wir den Klimaschutz nun ernsthaft anpacken.“

Meta Janssen-Kucz

Wenn Union und SPD wirklich das von ihnen selbst gesteckte Klimaschutzziel für 2020 aufgeben, dann wäre das ein herber Rückschlag für Klima und Mensch, kritisiert Meta Janssen-Kucz, Landtagsabgeordnete aus Borkum.

„Gerade wir in der Region erfahren den Klimawandel bereits jetzt: Zwei Herbststürme haben allein drei Millionen Euro Schäden an Gebäuden in Ostfriesland angerichtet. Die Siele drohen ihre Funktion zu verlieren durch den Anstieg des Meeresspiegels. Deiche und Inseln sowie Mensch und Tier werden immer weiter gefährdet – wenn sich nicht jede Landes- und Bundesregierung endlich Klimawandel als ernsthafte Gefährdung begreift und ernsthafte Klimaschutzpolitik betreibt.

mehr…Schäden durch Klimawandel in der Region schon jetzt deutlich Meta Janssen-Kucz: „Anstatt aufzugeben, müssen wir den Klimaschutz nun ernsthaft anpacken.“