Telemedizinische Angebote Chancen und Risiken sollen Thema im Kreistag werden

Die Kreistagsgruppe SPD/FDP/GRÜNE/Bluhm beantragt, das Thema „Chancen und Risiken telemedizinischer Angebote im ländlichen Raum“ in einer der nächsten Sitzungen des Fachausschusses für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Ehrenamt zu behandeln.

Hintergrund:
Hinter dem Begriff „Telemedizin“ verbergen sich neue Wege und Möglichkeiten der Ferndiagnostik und -therapie. Es ist davon auszugehen, dass der Gesetzgeber schon bald den rechtlichen Rahmen schafft, der es ermöglicht, dass die Telemedizin rasch zu einem alltäglichen Baustein des modernen Gesundheitswesens wird.

mehr…Telemedizinische Angebote Chancen und Risiken sollen Thema im Kreistag werden

Friesenbrücke: Weitere bittere Pille Weitere Verzögerungen beim Neubau?

Zerstörte Friesenbrücke (Bild: privat)

Minister Althusmann befürchtet in einem Interview mit der NOZ weitere Verzögerungen beim Neubau der Friesenbrücke. Unsere Abgeordnete Meta Janssen-Kucz kommentiert das so: „Ein verspäteter Aprilscherz? Leider wohl eine weitere bittere Pille für Bahnreisende, Fahrradtouristen und die Bürger im Rheiderland und Westoverledingen – verabreicht von einem GroKo-Minister aus Hannover.

mehr…Friesenbrücke: Weitere bittere Pille Weitere Verzögerungen beim Neubau?

Meyer-Werft: Misere der Werkvertragsarbeiter Strukturelle Probleme müssen angegangen werden

Nachdem der Spiegel über die Misere der Werkvertragsarbeiter auf der Meyer-Werft berichtet hat, fordert die grüne regionale Abgeordnete und Vizepräsidentin des Niedersächsichen Landtages, Meta Janssen-Kucz (Leer/Borkum), die Meyer-Werft auf, die Augen nicht länger vor den strukturellen Problemen von Werksvertragsarbeit zu verschließen.

Janssen-Kucz: „Die Meyer-Werft kann nicht behaupten, dass sie von den menschenunwürdigen Bedingungen für die Arbeiter des Subunternehmens erst durch den Spiegel-Artikel erfahren habe. Meines Wissens hatte die Beratungsstelle für mobile Beschäftigte Kenntnis und auch der Zoll soll schon länger ermitteln.“

mehr…Meyer-Werft: Misere der Werkvertragsarbeiter Strukturelle Probleme müssen angegangen werden

Salatgurkenanbau in Weener-Halte Die grüne Stange mit der Superpower: Grüne Leeraner erkunden den Salatgurkenanbau in unserer Region

Bild: privat

Unter der Organisation der Moormerländer Grünen hatten wir am 24.03.2018 die Möglichkeit, den erwerbsmäßigen Salatgurkenanbau in einer Unterglaskultur bei der Familie Schoenmaker in Weener-Halte in Augenschein zu nehmen.

Obwohl es sich hier um keinen anerkannten biologisch arbeitenden Betrieb handelt, wurde doch sehr schnell deutlich, dass hier hochwertige und gesunde Nahrungsmittel erzeugt werden.

mehr…Salatgurkenanbau in Weener-Halte Die grüne Stange mit der Superpower: Grüne Leeraner erkunden den Salatgurkenanbau in unserer Region

Kühe zurück in den Stall? Weidehaltung spielt für GroKo offenbar keine Rolle

Bild: privat

Kühe gehören doch nicht auf die Weide, scheint die neue Agrarministerin Otte-Kinast (CDU) zu denken. Obwohl sie von einem Milchviehhof kommt, gehen die Weidehalter beim Nachtragshaushalt 2018 leer aus. Die GroKo verteilt zwar 776 Millionen mehr, die Weideprämie in Höhe von 30 Millionen Euro ist nicht dabei.

„Insbesondere bei der sich abzeichnenden neuen Milchpreiskrise wäre eine Unterstützung der Weidehalterinnen und -halter notwendig, da die Grünlandprämie ausläuft“, so die grüne Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz aus Leer/Borkum. Freilandhaltung spiele offenbar keine Rolle bei der GroKo. An mangelndem Geld könne es jedenfalls nicht liegen, dass die GroKo die Weideprämie nicht eingeführt habe.

mehr…Kühe zurück in den Stall? Weidehaltung spielt für GroKo offenbar keine Rolle

Fahrverbote Hardwarenachrüstungen auf Kosten der Verursacher ohne Wenn und Aber

Städte können nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts am Dienstag lokale Fahrverbote verhängen. Dazu erklärt Meta Janssen-Kucz, grüne Landtagsabgeordnete aus Leer/Borkum: „Grundsätzlich begrüße ich die Entscheidung des Gerichts, dass Städte Fahrverbote verhängen können, um die Bevölkerung vor schädlichen Dieselabgasen zu schützen.

Erinnern wir uns: Ohne die kriminellen Machenschaften der deutschen Autokonzerne wäre die Klage der Deutschen Umwelthilfe gar nicht nötig gewesen.

mehr…Fahrverbote Hardwarenachrüstungen auf Kosten der Verursacher ohne Wenn und Aber

Wachstumskritiker Niko Paech zu Gast bei Leeraner GRÜNEN "Wer nicht Wachstum predigt, wird nicht gewählt"

Niko Paech (Bild: privat)

Die ökologische Frage sei die wichtigste Frage dieses Jahrhunderts, machte der Umweltökonom Niko Paech bei seinem Vortrag jüngst über seine Theorie der Postwachstumsökonomie deutlich. Eingeladen hatte den Oldenburger Wissenschaftler der Grüne Kreisverband.

Aus dieser wichtigen Fragen ergäbe sich ein Umdenken und Umsteuern in Arbeit, Wirtschaft und dem Zusammenleben, sagte Paech  vor rund 50 Zuhören im Leeraner Kulturspeicher. „Das Kernproblem zu Beginn des 21. Jahrhunderts lautet: Was darf sich jeder an materiellen Freiheiten nehmen, ohne sozial und ökologisch über seine Verhältnisse zu leben?“, fragte der Wachstumskritiker.

mehr…Wachstumskritiker Niko Paech zu Gast bei Leeraner GRÜNEN „Wer nicht Wachstum predigt, wird nicht gewählt“

Gefährliche Keime in Gewässern NDR-Recherche zu multiresistenten Keimen

Recherchen des NDR haben ergeben, dass sich in vielen Gewässern Niedersachsens gefährliche, multiresistente Keime befinden. Damit steigt das Risiko, dass Antibiotika nicht mehr wirken können. „Die Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast sieht keine Handlungsnotwendigkeit und das Umweltministerium will sich nur an gesetzliche Minimal-Standards bei Kläranlagen halten,“ sagt die grüne Landtagsabgeordnete Meta Janssen-Kucz (Leer/Borkum).

mehr…Gefährliche Keime in Gewässern NDR-Recherche zu multiresistenten Keimen

Niko Paech: Weniger ist mehr! Deutschlands bekanntester Wachstumskritiker in Leer

Niko Paech (Bild: privat)

Er lebt, was er vertritt: Am kommenden Montag, 12. Februar 2018 um19 Uhr könnt Ihr mit Niko Paech im Kulturspeicher diskutieren: „Wachstum ist schädlich, ungerecht und plündert die Natur“, sagt der Umweltökonom. Denn weniger sei mehr.

mehr…Niko Paech: Weniger ist mehr! Deutschlands bekanntester Wachstumskritiker in Leer

Klausurtagung der Kreistagsfraktion ÖPNV, Schulsanierung und Außenemsvertiefung waren zentrale Themen

Auf dem Bild von links nach rechts: Dieter Ertwiens-Buchwald, Eldert Sleeboom, Natascha Bluhm, Tammo Lenger, Meta Janssen-Kucz und Manfred Cyblaski (Bild: privat)

In Ruhe auf Borkum beraten

Vor kurzem fand die Klausurtagung der Kreistags-GRÜNEN auf Borkum statt. Auf der Insel war die Winterruhe zu spüren, die inspirierend auf die Fraktion wirkte: „Das war sehr angenehm und wir haben sehr konzentriert gearbeitet“, berichtet die unabhängige Abgeordnete Natascha Bluhm, die die GRÜNEN begleitete.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf den ÖPNV gelegt. Die Menschen im Landkreis Leer sollen zukünftig besser mit Bus und Bahn unterwegs sein können. Dabei geht es nicht nur um eine bürgerfreundlichere Taktung, sondern auch um Barrierefreiheit.

mehr…Klausurtagung der Kreistagsfraktion ÖPNV, Schulsanierung und Außenemsvertiefung waren zentrale Themen