Da freut sich nicht nur der Baum Grüne setzen "Wurzelführungsbahnen" bei Neuanpflanzungen durch

Die mächtigen Baumwurzeln schädigen nicht nur Straßen und Wege. Wurzelführungsbahnen sind eine Lösung für Neuanpflanzungen. Foto: Halfwassen

Wer hat es nicht schon in Leer erlebt: Man fährt über einen Radweg oder geht über einen Bürgersteig und merkt, dass sich die mächtigen Wurzeln der Bäume dort ihren Weg gesucht haben, entsprechend holprig wird es. Die Pflasterung oder Asphaltierung sind beschädigt. Das ist nicht nur ärgerlich für Fußgänger und Radfahrer – es geht auch um große Schäden mit Folgekosten, die die Allgemeinheit tragen muss.

In einem Antrag an den Ausschuss für Energie, Umwelt und Verkehr haben die Grünen nun den Antrag gestellt, bei der Neuanpflazung von Bäumen sogennante Wurzelführungsbahnen einzusetzen. Diese leiten die heranwachsenden Wurzeln zunächst in tiefere Bodenschichten und verhindern so durch das „unkontrollierte“ Wurzelwachstum von Bäumen, verursachte Schäden an Rohrleitungen, Gebäuden, Gehwegen, Straßen und öffentlichen Plätzen.
Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen. Ein großer Erfolg für die Grünen in der Stadt Leer. Zum Nachlesen: Antrag Wurzelschutz