Leer: Wenn ein Umbau des Bummert kommen muss, dann so! Neuer Plan - Radfahrende müssten maximal vor einer Ampel warten

Stadtratsfraktion Leer
Seit Jahrzehnten geht es um den Bummert: Kreisel, Doppelkreisel, eine Acht, ein beampelter Kreisel. Die Unfallkommission drängte – der Bummert sei ein Unfallschwerpunkt, aber niemand in der Politik wollte eine vollbeampelte Kreuzung, auf die die Unfallkommission letztendlich drängte. Bis dann die Bürgermeisterin tatsächlich anordnete: Der Bummert wird beampelt.
Von Seiten der Politik im Rathaus gab es dazu ein fast einstimmiges NEIN.
Über Jahre gab es dazu immer wieder Abstimmungen, im Verkehrsausschuss, im Verwaltungsausschuss. Die Gelder wurden aus dem Haushalt der Stadt gestrichen.

mehr…Leer: Wenn ein Umbau des Bummert kommen muss, dann so! Neuer Plan – Radfahrende müssten maximal vor einer Ampel warten

Seniorenservicebüro: Die Lüge der Bürgermeisterin Kuhl Gemeinsame Pressemitteilung von GRÜNE/CDL und SPD/LINKE im Leeraner Stadtrat

Hinweis Pressemitteilung
Stadtratsfraktion Leer

Bei der kürzlichen Umfrage an die Bürgermeister*innen der Kommunen im Landkreis Leer durch die OZ gab Bürgermeisterin Kuhl aus Leer folgendes Statement ab: „Das Seniorenservicebüro hätte einen neuen Akzent in der Stadt setzen können, wird jedoch politisch abgelehnt.“ Was sie verschweigt: auf Antrag der GRÜNE/CDL wurde im März 2018 genau dieses Seniorenservicebüro gefordert, unterstützt von der Gruppe SPD/LINKE. Auch verschweigt Bürgermeisterin Kuhl, dass sie immer wieder aufgefordert werden musste, diesen Antrag, der zum Beschluss erhoben wurde, endlich umzusetzen.

mehr…Seniorenservicebüro: Die Lüge der Bürgermeisterin Kuhl Gemeinsame Pressemitteilung von GRÜNE/CDL und SPD/LINKE im Leeraner Stadtrat

Pendeln statt warten! Grüne/CDL fordern Buspendelverkehr bei Sperrung des Bahnübergangs Bremer Straße

Stadtratsfraktion Leer
Nachfolgend der Antrag der Gruppe Grüne/CDL für die kommende Sitzung des Verwaltungsausschusses:

„Ab dem 17. Januar 2020 ist der Bahnübergang Bremer Straße an mehreren Wochenenden auch für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Besonders für Fußgängerinnen und Fußgänger auf dem Weg in und aus der Innenstadt oder zum Bahnhof ist dies eine große Behinderung, denn diese können nicht schnell einen kleinen Umweg durch den Tunnel Reimerstraße nehmen. Viele stehen auch vor dem Bahnübergang, weil sie über die Sperrung nicht informiert sind.

mehr…Pendeln statt warten! Grüne/CDL fordern Buspendelverkehr bei Sperrung des Bahnübergangs Bremer Straße

Leer: Statt Klimanotstand nun weiches „Klimaoffensivchen“? Stadtratsfraktion Grüne/CDL: Sollten auf Forderungen der Jugendlichen eingehen

Stadtratsfraktion Leer
Aus dem Antrag der Grünen/CDL zum Klimanotstand ist nun eine Klimaoffensive geworden – oder besser gesagt ein „Klimaoffensivchen“

Denn die inhaltlichen Punkte dieses Antrages sind lange nicht ausreichend und zielführend. 
Nach dem Klima-Risiko-Index gehört Deutschland zu den drei am stärksten von Extremwettern betroffenen Staaten. Weltweit!

Der neue europäische Umweltbericht ist verheerend. Klimaschutz erfordert von uns ein konsequentes Handeln. In Leer haben wir regelmäßige Klimademos mit vielen hundert Teilnehmern, eine engagierte Fridays for Future-Bewegung, es wurden hunderte Unterschriften gesammelt, mit der Aufforderung, in Leer den Klimanotstand

mehr…Leer: Statt Klimanotstand nun weiches „Klimaoffensivchen“? Stadtratsfraktion Grüne/CDL: Sollten auf Forderungen der Jugendlichen eingehen

Gemeinsamer ÖPNV in Stadt und Landkreis Leer wäre ein Gewinn für alle Eine intelligente Verknüpfung, attraktive Tarife etc. könnten ÖPNV viel attraktiver machen

Stadtratsfraktion Leer
Wenn wir den Busverkehr in der Stadt Leer verbessern wollen, so gelingt das nicht, wenn wir uns nur auf das Stadtgebiet konzentrieren – wir müssen größer denken und das Umland miteinbeziehen: Busse aus allen Richtungen pendeln nach Leer ein. Eine intelligente Verknüpfung, attraktive Tarife und weitere Maßnahmen könnten den ÖPNV bedeutend attraktiver machen. Diese Position vertritt die Gruppe der Grünen/CDL im Rat der Stadt Leer.

Ein Stadtbusverkehr, der sich nur auf die relativ kleine Fläche der Stadt Leer bezieht, ist ökologisch und ökonomisch nicht

mehr…Gemeinsamer ÖPNV in Stadt und Landkreis Leer wäre ein Gewinn für alle Eine intelligente Verknüpfung, attraktive Tarife etc. könnten ÖPNV viel attraktiver machen

Blüht dem Julianenpark ein Kahlschlag? Gruppe Grüne/CDL besorgt über die Pläne der Verwaltung

Stadtratsfraktion Leer
Dem Julianenpark steht einiges bevor, wenn es nach der Verwaltung geht: Der dortige Teich soll entschlammt werden. Soweit so gut. Doch wohin mit dem Schlamm? Dafür gibt es mehrere Lösungsmöglichkeiten:
Die Verteilung des Schlammes auf den umliegenden Parkwiesen, die nach erheblicher Geruchsbelästigung in drei Jahren wieder nutzbar wären. Variante zwei: Der Verbleib des Schlammes in der nördlichen Teichhälfte, die dann langsam versanden würde. Der Abtransport des Schlammes wäre ebenfalls eine Möglichkeit.
Die bevorzugte Variante der Stadtverwaltung ist allerdings, die nach einem großen Sturm einst

mehr…Blüht dem Julianenpark ein Kahlschlag? Gruppe Grüne/CDL besorgt über die Pläne der Verwaltung

Grün wirkt gegen Glyphosat!

Stadtratsfraktion Leer

Kürzlich traf sich die Gruppe GRÜNE/CDL des Leeraner Stadtrates mit den Geschäftsführern der multi-Märkte Christian und Matthias Brahms zu einem zweistündigen Informationsgespräch.

Bei dieser Gelegenheit bedankten sich die Mitglieder der Gruppe für die Ankündigung, den Verkauf von glyphosathaltigen Unkrautvernichtungsmitteln (z. B. Roundup) auslaufen zu lassen.

mehr…Grün wirkt gegen Glyphosat!

Stadtplanung muss Bäume mehr im Blick haben Antrag der Grünen Stadtratsfraktion Leer angenommen

Gefällte Bäume

Stadtratsfraktion Leer
Immer wieder werden Bäume in Leer gefällt. Bei größeren Bauvorhaben wurde die Baumkommission in jüngster Zeit lediglich über Baumfällungen informiert, die bereits in anderen Gremien beschlossen wurden. Wir haben einen Antrag gestellt im Ausschuss für Energie, Klima, Umwelt und Verkehr (EKUV), dass diese Praxis aufhört. Wir möchten damit erreichen, dass die Bäume bei der Stadtplanung die gebührende Aufmerksamkeit bekommen. Unser Antrag wurde in der letzten Sitzung beschlossen.

mehr…Stadtplanung muss Bäume mehr im Blick haben Antrag der Grünen Stadtratsfraktion Leer angenommen

Logaer Weg-Wallhecken immer noch zu retten! Andere Parteien sollten schmaleren Ausbau zustimmen

Stadtratsfraktion Leer
Fallen in den nächsten drei Wochen die Bäume am Logaer Weg? Wird die Wallhecke am Rande des Julianenparks jetzt geschleift? Auf diese Gefahr machte die Gruppe Grüne/CDL im Rat jetzt aufmerksam. Die Mehrheit des Rates und die Bürgermeisterin suchen leider nicht mehr nach Lösungen, um die Wallhecke zu retten. Dafür schiebt man Schuld und Verantwortung dafür einem einzigen Anwohner des Logaer Wegs zu. Für uns ist klar, dass nach anderen Wegen gesucht und die Wallhecke erhalten bleiben muss.

mehr…Logaer Weg-Wallhecken immer noch zu retten! Andere Parteien sollten schmaleren Ausbau zustimmen

Da freut sich nicht nur der Baum Grüne setzen "Wurzelführungsbahnen" bei Neuanpflanzungen durch

Stadtratsfraktion Leer
Wer hat es nicht schon in Leer erlebt: Man fährt über einen Radweg oder geht über einen Bürgersteig und merkt, dass sich die mächtigen Wurzeln der Bäume dort ihren Weg gesucht haben, entsprechend holprig wird es. Die Pflasterung oder Asphaltierung sind beschädigt. Das ist nicht nur ärgerlich für Fußgänger und Radfahrer – es geht auch um große Schäden mit Folgekosten, die die Allgemeinheit tragen muss.

mehr…Da freut sich nicht nur der Baum Grüne setzen „Wurzelführungsbahnen“ bei Neuanpflanzungen durch