Abends ins Kino – vom Fehn nach Leer und zurück Gruppe SPD/FDP/GRÜNE/Bluhm (SFGB) möchte Busverkehr ausweiten

Westrhauderfehn/Leer – Die Gruppe SPD/FDP/GRÜNE/Bluhm (SFGB) im Leeraner Kreistag möchte die Busverbindungen zwischen dem südlichen Landkreis und der Stadt Leer vor allem für junge Leute in den Abendstunden verbessern – um zum Beispiel ins Kino zu gehen.

Sie beantragt daher einen Abendtakt für die Buslinie 690 von Westrhauderfehn nach Leer. „Wir haben in unserer Koalitionsvereinbarung versprochen, dass wir den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Leer attraktiver machen wollen. Dazu gehört für uns ganz klar die bürgerfreundliche Anbindung der Landgemeinden an die Stadt Leer“, betonen Gruppensprecher Hermann Koenen und sein Stellvertreter Tammo Lenger.

Ein erster Schritt ist die Einrichtung eines Abendtaktes, der es ermöglicht, am Freitag- und Samstagabend zum Kino nach Leer und auch wieder zurück zu kommen. „Gerade junge Menschen haben uns gegenüber den Wunsch geäußert, dass sie sich eine verlässliche Verbindung am Abend nach Leer wünschen“, erklärt Koenen und Lenger ergänzt:“ Wir fangen mit einer Linie an und wenn das Angebot gut angenommen wird, dann sind wir sehr dafür, es um andere Linien und Gemeinden zu erweitern.“

Abschließend erklären beide, dass die Busse selbstverständlich auch von Fahrgästen älteren Semesters genutzt werden können, die zum Beispiel in Leer Essen und Trinken gehen möchten – der ÖPNV sei schließlich für alle da.